Aglaya Zinchenko, Samstag 23. Februar 2019, 18:30 Uhr, PIANOFACTUM Flügelraum

Aglaya Zinchenko

Samstag 23. Februar 2019, 18:30 Uhr
PIANOFACTUM Flügelraum
Alleeweg 8, Kaufbeuren
Eintritt: € 15,- / € 8,-
Reservierungen im Pianofactum, Tel.: +49 8341 9611-526

“Keiner, der den Schmerz des andern, und keiner, der die Freude des andern versteht! Man glaubt immer zu einander zu gehen und man geht immer nur neben einander…” (F. Schubert)

Franz SCHUBERT (1797 – 1828)
Klaviersonate in A-Dur, D.959 (1828)
Aus 4 impromptus op. posth. 142, D. 935 (1827)

Pjotr TSCHAJKOWSKIJ (1840 – 1893)
Aus «Die Jahreszeiten» op.37a (1875/76)

In diesem Konzert werden wir Franz Schubert in seinen 2 letzten Lebensjahren begleiten, die durch eine enorme Produktivität gekennzeichnet sind. Aus dieser Zeit stammen Winterreise, Schwanengesang, Trio Nr. 2, die 3 letzten Klaviersonaten, Impromptus…
Seine vorletzte Sonate in A-Dur ist ein Meisterwerk: lyrisch, hell, melancholisch, ergreifend, tänzerisch und melodisch zugleich. Sowie die Impromptus, die das ganze Spektrum des Empfindens aufweisen und auch vom Publikum verlangen.
Das Programm wird ergaenzt durch die Wintermonate aus den Jahreszeiten von Pjotr Tschajkowskij.
Die Werke werden interpretiert durch Konzertpianistin Aglaya Zinchenko, die das Konzert auch moderiert.


Aglaya Zinchenko

Aglaya Zinchenko (Link) wurde 1979 in Sankt Petersburg geboren und absolvierte dort ihr Musikstudium mit Auszeichnung. 2008 schloss sie die Fortbildungsklasse bei Prof. Margarita Höhenrieder an der Musikhochschule in München ab. Sie ist Preisträgerin des Steinway-Wettbewerbs in Hamburg, erhielt ein Stipendium der Richard-Wagner-Gesellschaft und der Süddeutschen Zeitung und war Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung.
Aglaya Sintschenko lebte seit 2004 in München, wo sie seitdem ein reges Konzertleben führte. Sie gab Solo- und Kammermusik-Abende u.a. mit Ingolf Turban, Solisten der Münchener Philharmoniker und dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, hatte Engagements in Österreich und Portugal, nahm teil an Musikfestivals in Deutschland und Frankreich. Sie begründete mehrere (literarisch-) musikalische Projekte und ist Koautorin von Reiseführern zu Moskau, St. Petersburg und Zentralasien. Sie ist Dozentin bei den jährlichen Meisterkursen “Arosa Musik Academy” (Schweiz) und hatte 2012-14 einen Lehrauftrag am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Seit August 2014 lebt Aglaya Sintschenko in Besançon, Frankreich. Die Saison 2016-17 arbeitete sie am Mariinskij-Theater, Primorsky-Bühne in Wladiwostok.

Tschajkowskij, Februar : https://www.youtube.com/watch?v=14eOUHUsNEQ

Website von Aglaya Zinchenko http://aglaya-zinchenko.com